Meine Standpunkte zu

Familie

Steigende Krankenkassenprämien, höhere Mieten und die wirtschaftsfreundliche Steuerpolitik führen dazu, dass sich der Verteilkampf um die Gelder verstärkt hat und der Mittelstand in den vergangenen Jahren zunehmend unter Druck geraten ist. Darum setze ich mich ein für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie mit gleichen Rechten für Frau und Mann sowie für faire Löhne, sie sind wichtige Pfeiler für die Volkswirtschaft und die Chancengleichheit.  


Gesundheit

Alle Menschen sollen Zugang zu einer qualitativ hochstehenden Gesundheitsversorgung haben. Der medizinische Fortschritt steht einer rasanten Kostenentwicklung und steigenden Krankenkassenprämien gegenüber. Daher engagiere ich mich für bezahlbare Krankenkassenprämien und eine koordinierte Planung der Gesundheitsversorgung. Auch gilt es die integrierten Angebote zu fördern, um die Versorgungsqualität der zunehmenden Zahl älterer und chronisch kranker Menschen zu verbessern.


Soziale Sicherheit

Solidarität und ein unterstützendes soziales Netz sind für eine funktionierende Gesellschaft von grosser Bedeutung. Wer aufgrund von Schicksalsschlägen, der Gesundheit oder des Alters vorübergehend oder dauerhaft den Lebensunterhalt nicht bestreiten kann, hat Anrecht auf soziale Sicherheit. Darum mache ich mich stark für einen gezielten Ausbau der Sozialhilfe, damit die Eingliederung mittels spezifischer Massnahmen gefördert werden kann.


Bildung

Bildung ist einerseits Voraussetzung für eine erfolgreiche Integration in den Arbeitsmarkt und anderseits auch Mittel zur Bewältigung von Problemen und Hindernissen in allen Lebenslagen. Eine gute Bildung muss für alle Menschen gesichert sein, unabhängig ihrer sozialen Herkunft.

Darum stehe ich für eine integrative Bildungspolitik ein und gute Rahmenbedingungen für Eltern, Studierende und bei Zweitausbildungen. Denn davon profitiert letztlich sowohl die Volks- als auch Privatwirtschaft.


Lebensraum, Mobilität und Umwelt

In der Raum- und Siedlungsentwicklung sind Prioritäten zu setzen und das Raumplanungsgesetz des Bundes konsequent umzusetzen. Ein sparsamer und nachhaltiger Umgang mit unserem Lebensraum bedingt, dass verdichtet und höher gebaut und in die öffentlichen Räume, Begegnungsorte, Parks und Naturräume investiert wird.

Stadt und Agglomeration sind von Staus geplagt und Pendler quälen sich mit überfüllten Zügen und Bussen. Mit einer besseren, verlässlicheren Erschliessung mit öffentlichen Verkehrsmitteln könnte erreicht werden, dass die Strassen frei werden für jene, die darauf angewiesen sind, beispielsweise die Gewerbebetreibenden.


Wirtschaft und Finanzen

Neben der Familien- und Gesundheitspolitik liegen mir insbesondere eine gerechte Wirtschafts- und Finanzpolitik am Herzen. Finanzpolitik ist mehr als nur Steuerpolitik. Faktoren wie Verteilungsgerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Umweltschutz müssen sowohl auf kantonaler als auch kommunaler Ebene berücksichtigt und gefördert werden. Ich bin überzeugt, dass auch in Wirtschafts- und Finanzfragen Fairness und soziale Ideen verstärkt einfliessen müssen. 

Sie finden mich auch auf Facebook und LinkedIn



Spendenkonto Gemeinderatswahlen 2020

Marieanne Wimmer-Lötscher

CH84 8080 8009 2922 6258 4

Raiffeisen Schweiz

Spenden Kandidatur Gemeinderat Ebikon


Diese Seite teilen